You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Cais do Sertão von Brasil Arquitetura

Kulturen der Região Nordeste: Cais do Sertão von Brasil Arquitetura

Entlang der Ufermauern des alten Hafens in Recife im Nordosten Brasiliens kumulieren sich alte Warenhäuser, die durch umfangreiche städtebauliche Projekte wieder aktiv in das urbane Gefüge eingegliedert werden. Die von der Bundesregierung in Pernambuco als nationales Kulturerbe erklärte Hafenlandschaft soll dabei in ihrem Erscheinungsbild erhalten bleiben.

Das Museum »Cais do Sertão« von Brasil Arquitetura folgt dem adaptiven Prinzip und dockt an ein Warenhaus an. Eine gigantische Cobogó-Fassade aus Geopolymeren fungiert als Lichtfilter und zieht sich wie eine weiße Schnur durch die Außenhaut des Gebäudes. Der langgezogene Entwurf mit einer Spannweite von 65 Metern lässt in der Gebäudemitte eine überdachte Veranda entstehen.

Thematischer Schwerpunkt des Museums ist das Kuratieren der nordöstlichen brasilianischen Kultur. Die Hauptstruktur des »Cais do Sertão« aus Spannbeton mit Ockerpigmenten bezieht seine Farbgestaltung aus den Ackerböden in der wüstenartigen Landschaft der Sertão im nordöstlichen Binnenland Brasiliens. »Cais do Sertão« ist auch eine Hommage an den Sänger Luiz Gonzaga, der die regionale Musik der Região Nordeste im ganzen Land bekannt machte. 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 3/2019
DETAIL 3/2019, Forschung und Lehre

Forschung und Lehre

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.