You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Leben am Abgrund: "Casa Brutale" von OPA

Leben am Abgrund: "Casa Brutale" von OPATotale Einsamkeit und Ruhe vor der hektischen Umwelt ist garantiert bei diesem ungewöhnlichen Wohnkonzept: "Casa Brutale" ist rundum eingebettet in einen Klippenspalt hoch über dem Ägäischen Meer.

Auch wenn man sich dem Haus - das zunächst noch im Konzeptstatus verharrt - von der Oberfläche der Klippe nähern würde, man könnte es glatt übersehen. Der Entwurf stammt von OPA (open platform for architects).

Glas, Stahl und Holz dominieren das Gebäude, das Dach ist ein transparenter Pool aus Glas - und fungiert so nicht nur als Oberlicht, das viel Tageslicht von oben in das Haus bringt, sondern auch einen kühlenden Effekt hat.

Über 50 Stufen gehts auf die unterste Etage in Wohnraum und Küche - mit Esstisch und Stühlen und Bänken aus Beton, über eine schmale Stahltreppe zum Schlafzimmer, im dem das Bett bzw. desssen Rahmen ebenfalls aus Beton ist.

Der Name "Casa Brutale" ist also durchaus mehrdeutig - in seiner totalen Schlichtheit, oder auch als brutaler Eingriff in die Natur... nsh

10 4 09 07 05 04 03 12 Leben am Abgrund: "Casa Brutale" von OPA

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.