You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Léon Wohlhage Wernik realisiert Europäische Schule München

leon wohlhage wernik, europäische schule, münchen, atelier loidl, büro happold

Schöner lernen im Münchner Süden - nachdem die bisher bestehende Europäische Schule bis 2015 aus allen Nähten platzen wird, wurde der Neubau eines zweiten Standorts ausgeschrieben.

Das Büro Léon Wohlhage Wernik hat diesen Wettbewerb für sich entschieden - das neue Schulgebäude für die Grundschulklassen wird im Passivhausstandart entstehen. Mit einem mehrfach geknickten Rückgrat erstreckt sich das Gebäude 200 Meter entlang der Bahnstrecke am S-Bahnhof Fasangarten.

Zum weiten, sonnigen Schulhof öffnen sich die Klassengeschosse als asymmetrische Kammstruktur. Dadurch erscheint das Haus dort als Reihung von fünf Einzelhäusern. Das große Bauvolumen für 1300 Schüler bleibt überschaubar.

Die Freiraumplanung von Atelier Loidl sieht neben einer Schulpromenade entlang des Gebäudes eine Sport- und Freizeitlandschaft aus grünem Tartanbelag, einen Skatepool sowie eine hölzerne Freilufttribüne vor. Gemeinsam mit Buro Happold wurde ein komplexes Energiekonzept entwickelt, das u.a. durch Photovoltaik, Erdwärmeaustausch und LED-Beleuchtung den Passivhausstandard erfüllt.

leon wohlhage wernik, europäische schule, münchen, atelier loidl, büro happold

leon wohlhage wernik, europäische schule, münchen, atelier loidl, büro happold

leon wohlhage wernik, europäische schule, münchen, atelier loidl, büro happold

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.