You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Geometry of Light, Luftwerk und Iker Gil

Lichtgitter und Soundtrack im Barcelona-Pavillon: Geometry of Light von Luftwerk und Iker Gil

Die Fundació Mies van der Rohe präsentiert zusammen mit MAS Context ein weiteres Werk in der Reihe namhafter künstlerischer Interventionen im Barcelona-Pavillon. Bis zum 17.02.19 ist die Licht- und Soundinstallation »Geometry of Light« von Luftwerk und Iker Gil in der Architekturikone zu sehen.

»Geometry of Light« ist ein immersives Kunstwerk, eine »zeitgenössische Linse«, die eine optische Abbildung architektonischer und materieller Eigenschaften des Baus von Mies van der Rohe und Lilly Reich vermittelt. Ausgangspunkt ist das vergitterte Muster der Podiumsplattform, auf der die Flachdachkonstruktion ruht. Ein projiziertes Lichtgitter repliziert die Musterung in horizontaler als auch in vertikaler Richtung. Auf diese Weise wird das für den Bau typische Entwurfsprinzip des »fließenden Raums«, der nicht durch Wand- und Dachflächen umschlossen ist, hervorgehoben.

Eine dafür eigens komponierte Soundinstallation von Oriol Tarragó ermöglicht zudem eine klangliche Lesung des Baus. »Geometry of Light« beschränkt sich dabei nicht nur auf einen Bau von Mies - im Rahmen der Chicago Architecture Biennial wird die Installation im Oktober 2019 in das Farnsworth House einziehen.

Kurze Werbepause

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.