You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Centre d’Exploration Fonctionnelle de Jussieu

Metallisches Labor: Centre d’Exploration Fonctionnelle de Jussieu

Mitten im 5. Arrondissement in Paris befindet sich Hauptsitz der naturwissenschaftlichen Fakultät der Sorbonne Université. Mit dem Wunsch, die intra-fakultativen Prozesse zu optimieren, fügt sich der Centre d’Exploration Fonctionnelle von Transform in diesen Kontext ein.

Durch die Verankerung auf dem letzten verbliebenen Teil des gitterförmig angeordneten Jussieu Campus (Baujahr 1951) entsteht ein metallverkleideter Block, der die Reflexionen der umliegenden Bauten im Tagesverlauf aufgreift. Aus der formalen Nüchternheit im ganzen Baukörper leitet sich auch die Verwendung einer sehr begrenzten Auswahl an Materialien ab. Vereinzelt auftretende Glaselemente lassen natürliches Licht in den Metallblock einfallen und vermitteln ein Gefühl der Transparenz auf dem fast hermetisch wirkenden Campus.

In sich abgeschlossene Laboratorien verteilen sich auf der oberen Etage, während die technische Ausstattung sich primär auf der ersten Ebene befindet. Das begrünte Dach auf der fünften Fassade vervollständigt die umliegende Parklandschaft. Hinzu verbindet eine perforierte Fußgängerbrücke das Centre d'Exploration Fonctionnelle mit dem akademischen Erbe eines Gebäudes der alten Sorbonne.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.