You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Mobil auf dem Mond: Audi fördert Part-Time Scientists

Mobil auf dem Mond: Audi fördert Part-Time ScientistsGestern Nacht erlebten wir das Phänomen, das in den USA als Blue Moon bezeichnet wird - ein zweiter Vollmond im Sommer, der außer der üblichen Reihe zu sehen war. Um Fortbewegung auf dem blauen Mond generell zu ermöglichen, gibt es den Google Lunar XPRIZE, bei dem es um die Entwicklung eines Mondmobils.

Bei dem Wettbewerb forschen und entwickeln Wissenschaftler um ein Preisgeld von 30 Millionen US Dollar, Audi unterstützt dabei das Team von Part-Time Scientists, das dann mit dem "Audi Lunar Quattro" ins Rennen gehen soll.

Um das Ziel, den Gewinn, zu erreichen, müssen die Wissenschaftler erfolgreich einen Roboter auf dem Mond platzieren, der mindestens eine Strecke von 500 Metern erforschen muss und hochauflösendes Bild- und Filmmaterial zur Erde schicken soll. Das Mond-Mobil soll Ende 2017 an Bord einer Rakete die 380.000-Kilometer-Strecke zum Mond zurücklegen - und dann zeigen, was die Verbindung von Technikverstand und Erfindergeist zustande gebracht hat. nsh / Quelle: Beautiful Life

01 07-(1) 02 Mobil auf dem Mond: Audi fördert Part-Time Scientists

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 5/2018
DETAIL 5/2018

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.