You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Nach der Expo: »The Hive« bereichert Kew Gardens

Denn seit vergangenem Wochenende ist die mit Preisen und Auszeichnungen überschüttete Installation »The Hive« vom britischen Künstler Wolfgang Buttress in London's Kew Gardens für Besucher eröffnet worden - und diesmal steht sie eher in ihrem natürlichen Habitat - gemeinsam mit den Landschaftsarchitekten BDP Architects wurde eine wilde Blumenwiese um die Skulptur gestaltet.

Als Zentrum des britischen Pavillons während der Expo machte »The Hive« - entsprechend dem Expo-Motto »Feeding the Planet Energy for Life« - auf das Problem des globalen Bienensterbens aufmerksam und unterstrich die Notwendigkeit der Bienenarbeit in der Nahrungskette.

Der überdimensionierte Bienenstock aus 42 Tonnen Aluminium ist gut 17 Meter hoch und so in sich gedreht, dass er von weitem betrachtet einen Schwarm simuliert und den Eindruck erweckt, er schwebe über dem Grund. Vibrationssensoren messen die Aktivität der real in Kew Gardens schwärmenden Bienen und aktivieren die 1.000 LED Lichter, die im Inneren der Installation angebracht sind. Diese visuelle Erfahrung wird begleitet von einem Soundtrack aus aufgenommenem Bienensummen und begleitender Musik.

Ein multisensorisches Erlebnis, das jetzt neben den 3,3 Millionen Expo-Besuchern sicher noch weit mehr Menschen begeistern wird.

 

 

Kurze Werbepause

Nach der Expo: »The Hive« bereichert Kew Gardens

Foto: Wolfgang Buttress

Nach der Expo: »The Hive« bereichert Kew Gardens

Foto: Wolfgang Buttress

Nach der Expo: »The Hive« bereichert Kew Gardens

Foto: Wolfgang Buttress

Nach der Expo: »The Hive« bereichert Kew Gardens

Foto: Hufton+Crow

Nach der Expo: »The Hive« bereichert Kew Gardens

Foto: Wolfgang Buttress

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.