You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Nachhaltig gutes Gewissen? Nespresso-Maschine aus recyceltem Aluminium

Nachhaltig gutes Gewissen? Nespresso-Maschine aus recyceltem Aluminium

Wer, nicht zuletzt durch den Dauerwerbeeinsatz von Chefcharmeur George Clooney beeinflusst, mit gutem Gewissen seinen Nespresso schlürfen möchte, könnte sich jetzt eine Maschine aus dem recyceltem Aluminium alter Kaffeekapseln besorgen.

Viel Müll für ein Tässchen Kaffee - diesem Vorwurf müssen sich die Hersteller entsprechender Maschinen samt der zugehörigen Kaffeekapseln immer wieder stellen. Nespresso hat jetzt die Konsequenz gezogen: Mit der Pixie-Maschine, die sich vom Design und ihrer Größe her auch wunderbar für kleine Küchen oder Büros eignet, will Nespresso ein Zeichen setzen: Ihre Seitenwände sind zu 98 Prozent aus recycelten Nespresso-Kaffee-Kapseln hergestellt.

Man mag sich vielleicht fragen - woher kommen all die alten Kapseln, die aufgrund ihrer geringen Größe normalerweise direkt in den Haushaltsabfall wandern? Gehen wir großzügig davon aus, dass die Pixie-Maschinen in den neuen Farben Brown und Carmine Red zunächst als Vorbild zur Nachahmung aus Nespresso-intern verbrauchten Kaffeekapseln entstanden sind.

Folgen alle, die diese bislang schlicht in die Tonne geworfen haben, dem Vorbild und liefern die gesammelten leeren Kapseln in der nächstgelegenen Nespresso-Boutique ab - dann könnte aus dem begrüßenswerten Anstoß eine ernstzunehmende Bewegung werden...

Nachhaltig gutes Gewissen? Nespresso-Maschine aus recyceltem Aluminium

Nachhaltig gutes Gewissen? Nespresso-Maschine aus recyceltem Aluminium

Nachhaltig gutes Gewissen? Nespresso-Maschine aus recyceltem Aluminium

Nachhaltig gutes Gewissen? Nespresso-Maschine aus recyceltem Aluminium

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.