You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neubau des Chemiepraktikums für die RWTH Aachen

Neubau des Chemiepraktikums für die RWTH Aachen

Foto: Yohan Zerdoun, ©ksg

Die Laborflächen des neuen Chemiepratkiums für die Fachgruppe Chemie der RWTH Aachen bieten nun für rund 160 Studenten Platz. ksg kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH entwarfen eine Fassade mit großzügigen Fenstern und einer scharfkantigen Silhouette.

Der Neubau von ksg hat eine Bruttogeschossfläche von 3.720 qm, davon wurden ca. 1.500 qm für Laborflächen vorgesehen, bei denen die Studenten nun forschen und experimentieren können. Die Fassade besteht aus einer Putzfassade auf einem Wärmedämmverbundsystem. Der mineralische Oberputz wurde teilweise per Hand mit einem unregelmäßigen Muster und teilweise als glatter Putz ausgeführt. Blickfang an der Fassade sind die Pfosten-Riegelelemente, die mit eloxierten Aluminiumplatten eingerahmt sind. Die raumhohe, außenbündige Wärme- und Sonnenschutzverglasung bei den Foyers und Treppenhaus sorgen für Helligkeit.

...„Das Gebäude ist nur auf den ersten Blick ein Solitär. In seiner polygenen Form reagiert es präzise auf die städtebauliche Situation und führt das bis in die Detailgestaltung der Materialität und Farbe der Fassade fort. Vom Stadtraum plastisch angeschnitten zeigt die Putzfassade eine Struktur und bündige Lochfenster in großen Metallrahmen im Gegensatz zu der Seitenfassade. Dem flächenmäßig kleinen Gebäude gelingt eine neue Wahrnehmung der chemischen Institute im Stadtraum“, erläutert Architekt Johannes Kister den Entwurf.

Projektdaten:

Chemiepraktikum für die organischen und anorganischen Institute der RWTH Aachen

Adresse: Melatener Straße/Turmstraße, 52074 Aachen

Baubeginn: 06/2012

Fertigstellung: 03/2014

Leistungsphasen: 2-8

BGF: 3.720 m²

Projektbeteiligte:

Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Aachen

Nutzer: RWTH, Aachen

Architekten: kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln

Entwurf/Verantwortlicher Partner: Prof. Johannes Kister

Projektleiter: Klaus Küppers, Gabriel Mörsch

Bauleitung: Höhler + Partner Architekten und Ingenieure, Aachen

Tragwerksplanung: IDK Kleinjohann GmbH & Co. KG, Köln

Haustechnik: Krawinkel Ingenieure GmbH, Krefeld

Laborplaner: EUROLABORS Aktiengesellschaft für integrale Laborplanung, Kassel

Brandschutz: BFT Cognos GmbH, Aachen

Quelle: kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Jörg Hempel

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Jörg Hempel

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Yohan Zerdoun, ©ksg

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Yohan Zerdoun, ©ksg

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Jörg Hempel

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Jörg Hempel

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Jörg Hempel

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Jörg Hempel

Neubau des Chemiepraktikums von ksg

Foto: Yohan Zerdoun, ©ksg

Neubau Chemiepraktikum von ksg

Foto: Yohan Zerdoun, ©ksg

Neubau Chemiepraktikum von ksg

Foto: Yohan Zerdoun, ©ksg

Lageplan Chemiepraktikum von ksg

Lageplan, ©ksg

Grundriss Erdgeschoss Chemiepraktikum von ksg

Grundriss Erdgeschoss, ©ksg

Grundriss Obergeschoss Chemiepraktikum von ksg

Grundriss Obergeschoss, ©ksg

Schnitt Chemiepraktikum von ksg

Schnitt, ©ksg

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.