You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Heatherwick Studio, Olympia Exhibition Centre, London

Neuer Standort der Kreativen: Heatherwick Studio plant für Olympia London

Das Ausstellungszentrum Olympia London wurde 1886 eröffnet; schon nach wenigen Jahren kam der erste Erweiterungsbau hinzu. Die gegenwärtigen Eigentümer, Deutsche Finance und Yoo Capital, investieren £ 700 Millionen, um Olympia London in einen neuen Kreativindustrie-Standort zu verwandeln. Das Ausstellungs- und Konferenzzentrum wird hierfür erweitert: 6.500 m2 für Co-Working-Arbeitsplätze und 55.000 m2 für Büros und Studios, neue Restaurants, Hotels und Kinos, aber auch ca. 6.000 m2 für die Theaterflächen kommen hinzu. Die Attraktivität des historischen Standortes – hier fand unter anderem die erste Modenschau von Vivienne Westwood statt – soll dadurch erhöht werden. 

Heatherwick Studio entwickelte in Zusammenarbeit mir dem Architekturbüro SPPARC das Programm für das kulturelle Zentrum, das auch öffentliche Plätze und Grünflächen beinhaltet. Ein Neubau auf der Südseite wird die Theaterräume aufnehmen; der Olympia Way, die Straße auf der Ostseite des Altbaus, zu einer Fußgängerzone umgebaut und die historischen Fassaden erneuert. 

Den Investoren schwebt ein Veranstaltungszentrum vor, das mit vergleichbaren Institutionen in anderen europäischen Städten konkurrieren kann –, vor allem angesichts der drohenden Isolation der Kreativen nach dem Vollzug des Brexit.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.