You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Spore Initiative, AFF Architekten

Neues Quartier in der ehemaligen Einflugschneise: Spore Initiative von AFF Architekten

Der evangelische Friedhof Jerusalem V in Berlin soll in den nächsten Jahrzehnten nach und nach entwidmet werden und dafür Platz für gemeinnützige und genossenschaftliche Projektvorhaben liefern.

Den Anfang machen nun zwei von AFF Architekten entworfene Gebäude, die »Spore Initiative« rechts des historischen Friedhofseingangs und das »Haus für gemeinnützigen Journalismus« links, die sich im vergangenen Herbst als Gewinnerprojekte durchsetzen konnten. Die »Spore Initiative« fördert den Dialog zwischen Akteuren aus Politik, Gesellschaft und Kunst, mit dem Ziel Kultur und Natur wieder in Einklang zu bringen. Das Büro der Initiative als auch Seminar- und Ausstellungsräume, Auditorien, eine Kreativwerkstatt und eine Bibliothek sollen in das Backsteingebäude einziehen.

Mit seinen Aussparungen umgibt der Bau zwei erhaltene Lichtmasten, die noch aus der Zeit stammen, als hier die Einflugschneise zum Flughafen Tempelhof langführte. Das Gebäude öffnet sich mit einem gläserneren Erdgeschoss und einer großen Dachterrasse zum künftigen Quartier auf der Rückseite. Das Innere zeichnet sich vor allem durch Betonelemente und eine markante Stahlbetonkassettendecke aus.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 7+8/2019
DETAIL 7+8/2019

Architektur und Wasser

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.