You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Nicht zu übersehen: ClockOne von Twelve24

Nicht zu übersehen: ClockOne von Twelve24 Selbst wenn das Sehvermögen schwächelt: Mit dieser Uhr, die sich die Technologie von Kindle & Co. zunutze macht, hat man die Zeit immer gut im Blick.

Electronic ink - also elektronische Tinte - ist der Trick, der es möglich macht mit einem Minimum an Energie (eine normale Uhr-Batterie lässt die ClockOne ein Jahr lang laufen) und einer Stärke von nur vier Millimetern die großen Zahlen deutlich sichtbar zu machen. Die gleiche Technologie hat die sogenannten E-Reader wie Kindle oder Tolino möglich gemacht.

Die Wanduhr von Twelve24 ist einen Meter breit und wird mit nur einer Schraube über ein Magnetsystem an der Wand befestigt. Die Uhr wird ab September in vielen verschiedenen Farben erhältlich sein. Zur Entstehungsgeschichte gibt's hier einen Film. nsh

c e ClockONE---Spec-Sheet_-web-2 ClockONE---Spec-Sheet_-web-1 b Nicht zu übersehen: ClockOne von Twelve24

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.