You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Nie mehr still sitzen: Tip Ton Chair von Barberosgerby für Vitra

Die perfekte Sitzgelegenheit für alle, die früher zu Unrecht als Zappelphilippe bezeichnet wurden - der Tip Ton Chair aus der neuen Vitra Kollektion. Gestaltet haben den Tip Ton Stuhl die Briten Edward Barber und Jay Osgerby (Barberosgerby) für den Schweizer Hersteller Vitra. Der Name kommt von der Charateristik des Stuhles: Aus einer Ruheposition neigt er sich nach vorne, bis der Be-"Sitzer" einen definierten Winkel von neun Grad nach vorne geneigt erreicht, der durch die Form der Bodenkanten des Stuhls entsteht.

In dieser Vorwärts-Position sitzt der Mensch näher an einem Tisch oder Schreibtisch, die Bewegung erscheint intuitiv, während die Wirbelsäule gerade bleibt. Damit räumen Barber und Osgerby final mit der Zappelphilipp-Legende auf: "Wir haben erkannt, dass dynamische Bewegung auf einem Stuhl tatsächlich zur Konzentration beiträgt." forschungen haben gezeigt, das gesteigerte Aktivität der Bauch- und Rückenmuskulatur der Gesundheit zuträglich sind, weil die Bewegung die Sauerstoffzirkulation im Körper erhöht, was gleichtzeitig der Konzentrationsfähigkeit zugute kommt.

Tip Ton ist aus 100 Prozent recyclierbarem Polypropylene, der Stuhl wiegt gerade mal 4,5 Kilo. Haltbarkeit, Langlebigkeit und null Wartung sind Schlüsselaspekte des Stuhls. Darüber hinaus ist er stapelbar und macht kaum Lärm, wenn er herumgeschoben wird.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.