You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

OMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in Paris

OMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in Paris

Justitia höchstpersönlich hat die Inspiration zum Entwurf dieses neuen Gerichtsgebäudes geliefert, das in Paris entstehen wird.

Zu Justitias klassischer Ausstattung gehört neben der Augenbinde, die verdeutlichen soll, dass das Recht ohne Ansehen der Person gesprochen wird, auch die Waage in ihrer Hand, die für Ausgewogenheit steht. Diese Ausgewogenheit symbolisiert der Entwurf von OMA für das Pariser Gerichtsgebäude, das neben den Büros im Mittelturm im rechten und linken flacheren Gebäudeteil Raum für Straf- und Zivilrecht bietet.

Die drei Gebäude sind intern miteinander verbunden - jedes hat seine eigene Identität. Der Bau, in dem zivilrechtliche Prozesse geführt werden, ist zur Innenstadt hin ausgerichtet, das Strafgericht wird naturgemäß mehr abgeschottet sein. Der Büroturm wird ein neues Zeichen in der Pariser Skyline setzen - und vom Salle des Pas Perdus, dem öffentlich zugänglichen Raum, einen interessanten Ausblick über die Dächer von Paris bieten.

Quelle: eVolo

OMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in ParisOMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in Paris

OMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in Paris

OMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in Paris

OMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in Paris

OMA: Ausgewogenes Gerichtsgebäude in Paris

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.