You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Open Toys: Gemüse-Spaß aus dem 3D-Drucker

Open Toys: Gemüse-Spaß aus dem 3D-DruckerPrinzipiell gilt natürlich immer noch die alte Ansage "Mit dem Essen spielt man nicht". Aber man darf natürlich mal eine Ausnahme machen - zumal das Spielzeug nach dem Spiel direkt in einen leckeren Eintopf umfunktioniert werden kann...

Dass das Open Toys Projekt richtig Spaß macht, haben Kinder erleben dürfen, die sich im Oktober in Paris in der Pop Up Galerie über Gemüse und die Zusatzteile hermachen durften.

Für alle, die vor dem Kochen - oder auch einfach zwischendurch - günstigen Spielspaß haben wollen, sei der Download der Druckdaten für die Flügel, Propeller & Co. empfohlen, mit denen sich  Auberginen, Kartoffeln, Karotten oder Zucchini ruckzuck  in U-Boot, Helikopter, Space Shuttles etc. verwandeln lassen. Das Einzige - neben dem Gemüse - was man dafür natürlich zu Hause haben sollte, ist ein 3D-Drucker.

Die Idee zu den Open Toys entstand 2013 während eines Workshops bei Domaine de Boisbuchet, den die spanische Designerin Patricia Urquiola geleitet hat. nsh / Quelle: NotCot

opentoys-5 opentoys-2 opentoys-6 opentoys Gemüse-Spaß aus dem 3D-Drucker

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.