You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Pfeifenglas von Sebastian Bergne - ein Experiment in Trinkkultur

 

Die moderne Variante der altgedienten Schnabeltasse - oder doch eine Studie in Richtung Veränderung der Trinkkultur in Verbindung mit liebgewonnenen Gewohnheiten. Pfeifenraucher, die heute ja wie alle anderen Raucher in Restaurants, Clubs und Kneipen das Nachsehen haben, freuen sich vielleicht an diesem Experiment des französischen Designers Sebastian Bergne. Gemeinsam mit Pigr' Milan produziert, will das Pipe Glass die klassische Typologie eines Trinkgefäßes herausfordern. Vorgestellt wir das Pipe Glass in Mailand auf der "Blow by Blow 2011"-Ausstellung während der Mailänder Messe im April.

Während Pipe Glass den Spirit der Pfeifenraucher aufgreift und vielleicht auch die Idee der idealen Kombination von Pfeifenrauch und Whiskeygenuss verbindet, bleibt für den Normalverbraucher dennoch die Vorstellung, dass dieses Gefäß zwar eine interessante Variante, aber dennoch eher im Krankenhausbereich seine Verwendung finden wird. Aber da gibts ja, wie gesagt, schon die gute alte Schnabeltasse...

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 12/2017
Architektur und Landschaft, DETAIL 12/2017

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige