You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Polarstation auf dem Dach des Bayerischen Hofes eröffnet

 

Gelungene Eröffnung: Für Schnee, Eis und Kälte war schon im Vorfeld reichlich gesorgt - die neue Polar Bar auf der Dachterrasse des Hotels Bayerischer Hof in München haben Horst Wittmann und Konstantin Landuris (hansandfranz) passend so gestaltet, dass sich die Besucher wie in einer Polarstation fühlen durften. lIn den Wintermonaten verwandelt sich die Dachterrasse mit spektakulärem Blick über München traditionell in eine Eisbar. Die Polar Bar, die hansandfranz für diesen Winter neu gestaltet haben, ist mit unterschiedlichen Barelementen ausgestattet, die den temporären Charakter der Eisbar unterstreichen.

Mit Stone Island fanden Horst Wittmann und Kostantin Landuris einen innovativen und trendbewussten Premium-Partner für die Polar Bar. Mit dem thermoreaktiven Material der sogenannten "Ice Jacket" sind nun auch die Lounge-Flächen der Polar Bar bezogen. Die von Stone Island  und den Designern exklusiv angefertigten Lounge-Decken, die teilweise mit Planen im Camouflage-Design überzogen sind, wärmen bei Cocktail und Glühwein bei eisigen Temperaturen.

Das war bei der Eröffnung am Freitag allerdings nur bedingt nötig - eisig genug war es, Cocktails und Glühwein wärmten aber reichlich von innen - ebenso wie die Menschenmenge, die zur Eröffnung geladen war.

Ein weiteres Highlight setzen die Polar Bar Container, die als Tresen und Ausstellungsvitrine dienen.

Nina Shell

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.