You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
The Politics of Design, Vitra Design Museum

Politische Formgebung - Victor Papanek: The Politics of Design

Design als Ausdruck von Inklusion, sozialer Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit. In vier Teile aufgeteilt, zeigt die Ausstellung »Victor Papanek: The Politics of Design« im Vitra Design Museum teilweise noch nie gesehene Zeichnungen, Objekte, Filme und Manuskripte des Designers Victor Papanek. Bestände des Papanek-Nachlasses der Victor J. Papanek Foundation geben einen biografischen Überblick: von der Flucht aus Europa bis zum internationalen Erfolg.

Besonderes Augenmerk gilt Papaneks Auffassung von Design als politisches Instrumentarium. Dazu gehört insbesondere Papaneks Sozialkritik am Konsumverhalten, sein Engagement für gesellschaftliche Minderheiten sowie sein Einsatz für ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften. Eine Bandbreite an Entwürfen ist diesem Bereich zu sehen - unter anderem das erste internationale Symbol für Barrierefreiheit, welches 1968 von Susanne Koefoed als Studentin von Papanek entworfen wurde.

Ergänzt wird die Ausstellung um Werke von Zeitgenossen Papaneks der 1960er und 1980er Jahre. Gleichzeitig bringen 20 zeitgenössische Werke, die sich mit Klimawandel, fließenden Geschlechteridentitäten und globalen Migrationsbewegungen beschäftigen, das Gedankengut Papaneks in die politische Gegenwart.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 12/2018
DETAIL 12/2018, Dächer

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.