You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Pure Transparenz: Teehaus von Tokujin Yoshioka

Pure Transparenz: Teehaus von Tokujin YoshiokaWas lange währt... Die Idee zu diesem traditionellen japanischen Teehaus aus Glas entstand 2002, das Design wurde 2011 vorgestellt - jetzt wurde das Projekt realisiert und ist kürzlich der Öffentlichkeit präsentiert worden.

Kou-An heißt das gläserne Teehaus, das Designer Tokujin Yoshioka entworfen hat und das an einem sehr speziellen Ort mit spektakulärer Aussicht über Kyoto und das Umland installiert wurde. Auf 220 Metern Höhe steht Kou-An auf dem Berg Shogunzuka, direkt vor Seiryuden, Haus des Blauen Drachens.

Zur Gänze aus Glas gefertigt will Yoshioka damit nicht nur der traditionellen japanischen Tee-Zeremonie ein Denkmal setzen, sondern auch die Schönheit der Natur unterstreichen. "Das transparente Glas-Teehaus Kou-An ermöglicht uns, die Essenz der Natur zu sehen. Dabei könnten wir den Ursprung der japanischen Kultur erkennen."

Ein Prisma auf dem Dach des Hauses bringt zudem bei Sonneneinfall alle Regenbogenfarben in das Gebäude. Bis April 2016 wird es am jetzigen Standort bleiben, danach soll Kou-An weltweit auf Reisen gehen. Möglicherweise auch nach Italien - denn das Teehaus markiert auch den 50. Geburtstag der Städtepartnerschaft zwischen Kyoto und Venedig. nsh / Quelle: My Modern Met

glassteahouse11 glassteahouse10 glassteahouse09 glassteahouse06 glassteahouse07 glassteahouse05 glassteahouse04 glassteahouse03 Pure Transparenz: Teehaus von Tokujin Yoshioka

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.