You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

.rasterpunkte architektur: Bürogebäude für Baum Kunststoffe

Knick in er Optik oder im Gebäude? Auf jeden Fall ein gutes Beispiel dafür, dass auch in Gewerbegebieten Raum für anspruchsvolle Architektur ist. Die Münchner Büro  .rasterpunkte Architektur haben das bisher unbebaute, prominent am Eingangsbereich des Firmengeländes von Baum Kunststoffe im Gewerbegebiet Birkenfeld/Gräfenhausen in der Nähe von Pforzheim realisiert. Das Gebiet ist durch die typische bauliche Heterogenität eines suburbanen Areals geprägt.

Das dreickige Grundstück sowie die vorhandene Topographie erforderten ein individuell angepasstes Gebäude - das durch den Knick optimal passt.

Ausgangspunkt der konzeptionellen Überlegungen für die Architekten war ein einfacher zeilenförmiger Baukörper, der im Verlauf des formalen Entwurfsprozesses durch Transformation angepasst wurde, wodurch er sich selbstverständlich in den städtebaulichen Kontext einfügt und zugleich eine individuelle Situation vor Ort herstellt.

Die geknickte Form bildet im Norden eine einladende Geste mit vorgelagerter Platzsituation und im Anschluss an die südlich gelegene Produktionshalle einen kleinen Ladehof.

Grundthema der äußeren Erscheinung ist die monolithische Körperhaftigkeit des Gebäudevolumens.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.