You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
form follows fiction, huggenbergerfries Architekten, Architekturgalerie München, Beat Bühler, Saskia Wehler

RING FREI: huggenbergerfries vs Hild und K vs Fthenakis Ropee

Am 12. April 2018 treffen sich Alexander Fthenakis, Dionys Ottl, Erika Fries und Adrian Berger in der Architekturgalerie in München, um ihre Projekte gegenseitig zu diskutieren und zu kritisieren. Die Veranstaltung findet anlässlich der Finissage der Ausstellung von huggenbergerfries »form follows fiction« statt. 

Adrian Berger, Erika Fries und Lukas Huggenberger haben ihr Büro 2000 in Zürich gegründet. Der Entwurfsgrundsatz des Büros lautet: »Wir bauen nichts, was auch woanders stehen könnte.« Ihren spezifischen architektonischen Ausdruck erhalten die Bauten von huggenbergerfries durch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Kontext: Die Analyse der Architekten vollstreckt sich von der Geschichte des Ortes über die räumliche Situation bis hin zur gesellschaftlichen Bedeutung des Gebäudes und seiner Nutzung. 

Die Projekte werden den Ausstellungsbesuchern auf eine eher ungewöhnliche Art und Weise präsentiert: Im ersten Ausstellungsraum sind zuerst nur weiße Volumenmodelle und abstrakte 1:1 Fassadenmodelle zu sehen. Ergänzt werden sie durch 3D-Virtual-Reality-Filme, die mit einer 3D-Brille angeschaut werden können. Der zweite Raum ist den Referenzprojekten und -publikationen gewidmet. Im dritten Raum befinden sich großformatige Ausführungspläne und Materialmuster. Die unterschiedlichen Betrachtungsebenen ermöglichen eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Werk von huggenbergerfries, in dem Fiktionen in gebaute Realitäten verwandelt werden.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.