You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Studio Ben Allen, Vault House, Mel Yates

Schlicht und robust: Vault House-Erweiterung von Studio Ben Allen

Die Aufgabe an Studio Ben Allen lautete, ein typisches L-förmiges viktorianisches Reihenhaus umzubauen und zu erweitern. Das Haus am Fluss Ouse in York hat eine repräsentative Vorderseite; eine typische, einfach ausgebildete Rückseite zu einem kleinen Hinterhof grenzt an eine schmale Gasse an. Die schlichte Schönheit der rückwärtigen Backsteinfassaden diente als Ausgangspunkt für den Entwurfs des Studios Ben Allen.

Der Anbau aus lokalen Backsteinen füllt fast vollständig den einstigen Hinterhof aus. Auch das Dach ist in Form von zwei tragenden Tonnengewölben aus Backstein konstruiert. Durch einen kleinen, allseitig verglasten Hofgarten kommt das natürliche Licht tief ins Haus hinein. Im Erdgeschoss des neuen Hausteils platziert Ben Allen einen Wohn- und Arbeitsraum sowie eine Küche. 

Alle für die Innenräume bestimmten Materialien (wie zum Beispiel die massive Eiche für die Einbaumöbel und Türrahmen) sind robust und für eine lebenslange Nutzung konzipiert. Auch der beheizte Boden aus Zementestrich wird gewöhnlich nur als ein stabiler Untergrund für Fußbodenbeläge verwendet. Die schmucklose Einfachheit der hinzugefügten Elemente harmoniert mit dem bürgerlichen Geschmack der viktorianischen Epoche.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 12/2018
DETAIL 12/2018, Dächer

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.