You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Daniel Ellecosta, Haus am Hörmannweg, Gustav Willeit

Schöne Aussichten: Wohnhaus von Daniel Ellecosta in Südtirol

Das Wohnhaus liegt malerisch am Rand des historischen Dorfkerns von Truden. Der Entwurf besticht durch eine klare kubische Form des Hauses mit einem leicht überstehenden Satteldach, seine einheitliche Materialwahl und sorgfältige Detailbearbeitung. Die Verwendung von hochwertigen regionalen Materialien verleiht dem Gebäude einen besonderen Wert: Die Putzoberflächen mit Dolomit- und Porphyrzuschlägen in Kombination mit Lärchenholz nehmen Bezug auf die in der Gegend vorhandenen Bautypologien. 

Sorgfältig platzierte Fensteröffnungen des am Hang gelegenen Hauses stellen den Bezug zur umgebenden Dorf- und Berglandschaft dar. Bei der Behandlung der Fassade zur öffentlichen Straße hin betont Daniel Ellecosta den Eingang durch ein filigranes Vordach, das zugleich eine Trennung des öffentlichen und des privaten Außenraums markiert. Eine Reduktion auf das Wesentliche zeigt sich auch bei der Ausformulierung der Innenräume: Glatte Putzoberflächen werden mit den geschliffenen Betonestrichen und Holzelementen aus regionalem Lärchenholz kombiniert.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 12/2017
Architektur und Landschaft, DETAIL 12/2017

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige