You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan Lindstén

Schönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténAuch wenn diese neuen Hängeleuchten durchaus einen weihnachtlichen Aspekt innehaben, liegt die Inspiration für das Design doch eher in der Frage, ob aus Katastrophen wie im japanischen Fukushima geschehen, auch Schönheit erwachsen kann.

Der schwedische Designer Johan Lindstén hat die Leuchten Meltdown (Kernschmelze) für das italienische Label Cappellini entworfen - dort wurden sie kürzlich beim großen Panettone-Weihnachtsevent in Mailand erstmals gezeigt.

Weniger weihnachtlich als realistisch war die Stimmung beim Gestalten der Leuchten aus transparentem farbigem Glas: Nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima fragte sich der Designer, was die tatsächlichen Auswirkungen einer Kernschmelze bewirken würden. Diesen Prozess reflektieren die Leuchten, bei denen der bereits begonnen hat - so scheinen die Glühbirnen in die Glaswand zu schmelzen.

Schönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténSchönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténSchönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténSchönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan Lindstén

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.