You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

"Schwarz mit Gefühl" - Update von Eames' Lounge Chair

“Schwarz mit Gefühl” – Update von Eames’ Lounge Chair

Man kann - und vor allem muss - das Rad nicht ständig neu erfinden, Klassiker wie der Lounge Chair von Charles und Ray Eames behalten weiter ihre Gültigkeit.

Gerade auf der Mutter unter den Möbelmessen und Designschauen in Mailand stolpert man doch über so einiges, das gerade mal unter die Kategorie "auf Biegen und Brechen, Hauptsache anders" gezählt werden darf.

Ein positives Gegenbeispiel bietet Vitra mit der Vorstellung der Home Collection 2013. Neue Farben hier, der Einsatz alternativer Materialien dort - aber die über jahrzehnte bewährten und geliebten Formen bleiben bestehen.

Bestes Beispiel dafür sind Lounge Chair und Ottoman von Ray und Charles Eames, den es nun nebst dem Eames Stool in einer tiefschwarzen Auflage gibt: Sein hoher Komfort, seine Qualität in Material und Ausführung sowie seine ikonische Form ließen den Sessel zu Recht zum Klassiker der modernen Möbelgeschichte werden.

Die Schalen in schwarzer Esche, das tiefschwarze Leder und die sorgfältig

abgestimmten Details wie die Aluminium-Teile in der Farbe Tiefschwarz verleihen dem Sessel einen edlen, fast schon erhabenen Ausdruck - und folgen dem Wunsch "What I really want is a black with feeling" von Charles Eames. Wie alle Lounge Chairs ist auch diese Version in zwei Größen zu haben.

"Schwarz mit Gefühl" - Update von Eames' Lounge Chair

Gelungene Inszenierung: Der Transport der Klassiker in die Zukunft und deren Überleben ist gesichert, mit neuen Farbvarianten oder auch Materialien bleiben die Vitra-Ikonen up to date. Foto: Nina Shell

"Schwarz mit Gefühl" - Update von Eames' Lounge Chair

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 12/2017
Architektur und Landschaft, DETAIL 12/2017

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige