You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Alex Chinneck, Six pins and half a dozen needles, Charles Emerson

Sechs Stifte und ein halbes Dutzend Nadeln: Installation von Alex Chinneck in London

Die Montagearbeiten für das Monumentalwerk »Six pins and half a dozen needles« im Zentrum von London sind abgeschlossen. Die Skulptur mit einem Gewicht von etwa 10 Tonnen in 20 Metern Höhe ist das erste permanente Objekt des britischen Künstlers Alex Chinneck. Konstruiert ist das Werk aus 4.000 Steinen und einer Unterkonstruktion aus Edelstahl; eine über ein Jahr lange Zusammenarbeit des Künsters mit den Ingenieuren, Stahlarbeitern und Ziegelproduzenten war notwendig für die Fertigstellung der Installation. 

Alex Chinneck gesteht, dass, obwohl echte Ziegelsteine verwendet wurden, es ihm vor allem um eine comicartige Wirkung der Skulptur ging – für jeden verständlich und lustig. Das Kunstwerk wurde vom Immobilienentwickler AXA Investment Managers/Real Estate für ein neues Stadtquartier mit vier neuen Großbauten, die Büros, Einzelhandel und Restaurants beinhalten, beauftragt. Das Kunstwerk, das einem zerrissenen Blatt Papier ähnelt, soll an die vergangene Nutzung an dem Standort erinnern: Vor der Umnutzung beherbergte der Ort ein Verlagshaus.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.