You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Noguchi Museum, Ashtray

Skulpturen moderner Riten: Zwei Mid-Century Designs von Isamu Noguchi

Vom Alltäglichen zum Monumentalen – unter diesem Motto befasst sich das Noguchi Museum in New York ab dem 12.02.20 mit zwei vergessenen Werken des amerikanischen Designers Isamu Noguchi. Der erste Ausstellungsteil thematisiert Noguchis Entwurf eines perfekten Aschenbechers – inspiriert von einem bis dato unveröffentlichten Artikel von Mary Mix (Foley), Autorin bei der von George Nelson geleiteten Zeitschrift Architectural Forum.  

Der zweite Teil dokumentiert die Geschichte einer nicht realisierten Säulenskulptur für das International Arrivals Building (Skidmore, Owings & Merrill) am heutigen John F. Kennedy Airport. Bei der historischen Schwerpunktsetzung untersucht das Noguchi Museum soziale Gestaltungsfragen in der Blütezeit der amerikanischen Moderne.

Mitte der 1940er Jahre galt der allgegenwärtige Aschenbecher als Objekt eines vorherrschenden sozialen Rituals, dessen Formgebung, nach Noguchis Auffassung, in der Herausbildung gesellschaftlich relevanter Strukturen der Moderne eine zentrale Rolle spielte. Die Ausstellung rückt zudem am Beispiel der zweiten skulpturalen Komposition die moderne Entwicklung des internationalen Flugverkehrs in den Vordergrund.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.