You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Bornstein Lyckefors Architects, Späckhuggaren, Kärna, Mikael Olsson

Späckhuggaren: Sommerhaus für einen Schlagzeuger

Das Sommerhaus für einen Schlagzeuger und alleinerziehenden Vater liegt nur eine halbe Stunde von Göteborg entfernt an der schwedischen Westküste. Das Haus am Rand eines ausgedehnten Ackerlandes steht an einem Ort, wo sich früher ein altes Bauernhof- und Lagerhaus befand. Es brannte zwar vor mehreren Jahrzehnten nieder; alle sichtbaren Spuren des landwirtschaftlich genutzten Gebäudes sind vor langer Zeit verschwunden. Andreas Lyckefors und Per Bornstein nahmen jedoch den »Genius loci« – den unsichtbaren Geist des Ortes – in ihrem Entwurf wieder auf. 

Das neue Gebäude ist ein einfacher Kubus, der von der Lagerhallen-Ästhetik inspiriert ist: eine Holzrahmen-Konstruktion mit großen Scheunentüren, die zur Abdeckung der Fensteröffnungen nach Westen hin dienen. Der rote Hausanstrich ist das typisch schwedische Falunrot – seit Jahrhunderten als Fassadenfarbe genutzt. Charakterisiert ist das zweigeschossige Wohnhaus durch einen offenen Raumplan, in dem alle Innenräume auf beiden Geschossen ineinandergreifen. 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.