You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Süße Sachen: Ikonen der Architektur aus Zuckerwerk

Süße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkArchitektur zum Anbeißen: Anlässlich der Art Basel Miami entstanden kürzlich diese süßen Modelle von Bauwerken mit Ikonen-Status.

Zuckerguss, Lebkuchen, Zuckerwatte, Lakritze, Bonbons, Lutscher, Schokolade, Kaugummi und und und...: Die Materialien, die Caitlin Levin und Henry Hargreaves verbaut haben, machen dem Ausstellungsort ihrer Gebäude alle Ehre - dem Süßigkeiten-Shop Dylan's Candy Bar.

Unter den Vorbildern finden sich das Karuizawa Museum in Nagano von Yasui Hideo, der Pariser Louvre (I.M. Pei), Zaha Hadids Maxxi in Rom, Fernando Romeros Museo Soumaya in Mexico City, das Londoner Tate Modern von Herzog & de Meuron, das Museum Aan de Stroom in Antwerpen von Neutelings Riedijk Architects sowie Frank Lloyd Wrights Solomon R. Guggenheim Museum in New York.

Die zuckrigen Nachbauten sind so detailliert gestaltet, dass man sie in den Schwarz-Weiß-Fotografien fast mit dem Original verwechseln könnte.

Nina Shell / Quelle: Colossal

Süße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus ZuckerwerkSüße Sachen: Ikonen der Architektur aus Zuckerwerk

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.