You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Tenda von Benjamin Hubert - der Materialmix macht's

Tenda von Benjamin Hubert - der Materialmix macht's

Die unterschiedlichsten Materialien - und deren unendliche Einsatzmöglichkeiten inspirieren den britischen Designer Benjamin Hubert zu immer neuen Experimenten.

Tenda - italienisch für Zelt - heißt entsprechend sein jüngstes Produkt. Und das Zelt, aus verschiedenen Lagen und Materialien bestehend, stand entsprechend Pate für die Leuchte Tenda.

Vier Zutaten hat Benjamin Hubert verwendet: aus dem Drachenbau Fiberglasstäbe, Lycra aus der Sportindustrie, Vierfach-Stretchgewebe aus der Unterwäscheproduktion und die Konstruktionstechnik aus dem Zeltbau.

Die Hauptkomponente der Leuchtenserie ist eine mehrlagige Konstruktion aus mehrerenTextilien. So ergeben sich unterschiedliche Blickdichten. Lycra im Inneren macht das Licht diffus. Die Textillagen werden getragen von mit Messingteilen verbundenen Fiberglasstäben, die die Leuchte in Spannung halten.

Tenda von Benjamin Hubert - der Materialmix macht's

Tenda von Benjamin Hubert - der Materialmix macht's

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.