You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Alpine Shelter Skuta, OFIS

Verdreht und verschoben: Alpine Shelter Skuta

Bereits seit 50 Jahren befindet sich unterhalb des Mountain Skuta ein Biwak, das vor Kurzem von einer neuen Notunterkunft ersetzt wurde. Die extremen klimatischen Bedingungen, sowie das unebene Gelände bestimmten den Entwurfsprozess von Beginn an. Ziel war es ein Gebäude zu entwickeln das den alpinen Voraussetzungen trotz, als Schutzhütte funktioniert und darüber hinaus Blicke in die außergewöhnliche Landschaft ermöglicht.

Hierzu entwarfen Studenten der Harvard University Graduate School of Design verschiedene innovative und praktische Unterkünfte. Eines dieser Projekte wurde schließlich von OFIS Architekten und den Bauingenieuren von AKT II weiterentwickelt und zu seiner heutigen Form ausgearbeitet.

Wie ein zerschnittener, verdrehter und verschobener Kubus wirkt das Gebäude, das aus vorgefertigten Modulen besteht, die einzeln in die Berge geflogen und vor Ort montiert wurden. Die Außenschale der Schutzhütte besteht aus besonders starken und resistenten Materialien, die einen deutlichen Kontrast zu den warmen Holztönen des Inneren darstellen. Die Verglasungen mussten so ausgeführt werden, dass sie den Wind- und Schneelasten standhalten können. Sie offerieren zudem einen gigantischen Ausblick in die Berge und das Tal. Bis zu acht Personen können in dem Shelter Zuflucht finden.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.