You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Verschachtelt: Deskontalia Store von VAUMM

Verschachtelt: Deskontalia Store von VAUMM

So sieht es aus, wenn ein virtueller Online-Store den Weg in die Realität findet - und dabei die Basis, den Paketversand, als marken- und architekturbildendes Element nutzt.

Die Basis jedes Onlinehandelsplatzes sind Kartons - entsprechend hat das spanische Architekturbüro VAUMM diesen als stilbildendes Element bei der Einrichtung des physischen Ladens von Deskontalia gewählt. Schachteln, soweit das Auge reicht: Der Deskontalia Store im baskischen San Sebastian soll nicht nur als Abholstelle für im Netz bestellte Produkte sein, sondern auch als Treffpunkt zwischen Marke und Menschen dienen - eben eine Schnittstelle zwischen virtueller und realer Welt.

Quelle: URdesign 

Verschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMMVerschachtelt: Deskontalia Store von VAUMM

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.