You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vier gewinnt! Dream Hotel von Handel Architects

Hotel mit Bullaugenfenstern von Handel Architects

 

Wer gegenüber dieser Hotelfassade wohnt, ist wahrscheinlich den ganzen Tag versucht, im Geiste das beliebte Spiel "Vier gewinnt" zu spielen...

Bevor Handel Architects das Gebäude zum Dream Hotel umgebaut haben, hat dieses eine bewegte Geschichte hinter sich gebracht. 1964 wurde es von Albert Ledner im New Yorker Stadtteil Chelsea als neuer Hauptsitz einer Gewerkschaft gebaut - der National Maritime Union of America. Zwei Jahre später folgte ein Anbau.

Die Eigenheiten des ursprünglichen Baus beizubehalten, waren keine leichte Aufgabe: Neue Bullaugen wurden hinzugefügt, einige in der Originalgröße, andere um die Hälfte kleiner, um das strenge Muster aufzubrechen. Die Stahlfassade reflektiert Himmel, Sonne und Mond - wenn das Licht die Fassade frontal trifft, scheint sich der Stahl aufzulösen und die kreisrunden Fenstern scheinen wie Blasen zu schweben.

Das Kreis- und Punktmotiv zieht sich nicht nur über die Fassade, auch im Inneren haben die Architekten dies stringent durchgezogen. So hängen in der Lobby des Dream Hotels beispielsweise 200 mundgeblasene Glaskugel-Leuchten. Das Hotel ist sicher einen Besuch wert - und befindet man sich im Inneren, lässt sich sicherlich auch der "Vier gewinnt"-Spieltrieb leichter unterdrücken...

Außenansicht Dream Hotel von Handel Architects

Hotel mit Bullaugenfenstern von Handel Architects

Fassade von Dream Hotel

Hotel mit Bullaugenfenstern von Handel Architects

Hotel mit Bullaugenfenstern von Handel Architects

Hotel mit Bullaugenfenstern von Handel Architects

Hotel mit Bullaugenfenstern von Handel Architects

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.