You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vorweihnachtlicher Licht-Rekord für guten Zweck

Vorweihnachtlicher Licht-Rekord für guten ZweckHierzulande fällt die vorweihnachtliche Beleuchtungsszenerie generell vergleichsweise bescheiden aus. Im australischen Forrest, einer Vorstadt von Canberra, hat eine Familie jetzt den Guiness Weltrekord mit ihrem Glitzer- und Funkeldomizil erneut aufgestellt.

Anwalt David Richards und seine Familie haben bereits im Oktober mit der Dekoration begonnen - das war auch nötig in Anbetracht der Tatsache, dass exakt 502.165 Lichter platziert werden wollten. Damit haben sie ihren eigenen Rekord von 2011 geknackt, damals hingen lediglich rund 330.000 Lichter (das Guiness Komitee hat sich übrigens gespart, die Lichter einzeln nachzuzählen...).

Da möchte man sich trotz aller Pracht zunächst über den Energieverschwendungswahnsinn empören - allerdings haben die Richards alles dafür getan, ihre Installation nachhaltig zu halten. Dennoch beläuft sich die monatliche Stromrechnung auf rund 1.700 Euro.  Immerhin: LEDs kamen zum Einsatz - und der Energieversorger arbeitet mit der Familie zusammen und liefert Ökostrom. So bleibt die Umwelt geschont - von ein bisschen Lichtverschmutzung mal großzügig abgesehen.

Und: Das ganze Spektakel generiert Geld für einen guten Zweck. Die Familie sammelt mit ihrer Lightshow Spenden für Familien, die Babys über den Plötzlichen Kindstod verloren haben, ein Schicksal, das sie vor rund zehn Jahren selbst ereilt hatte. 2011 kamen so fast 60.000 zusammen, heuer hoffen sie auf mindestens 75.000 Euro.

Ein Video zum Vorweihnachts-Spektakel gibt's hier. nsh

Vorweihnachtlicher Licht-Rekord für guten Zweck

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.