You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Wanderlust - poppiges Design-Hotel in Singapur

Das Wort Wanderlust steht in vielen Sprachen für das starke Bedürfnis, in ferne Länder zu Reisen und neue Orte zu erforschen. Das Hotel Wanderlust, das jüngste Projekt des Boutique Hoteliers Loh Lik Peng soll neugierige - und durchaus auch ein bisschen verrückte - Reisende in diese alte, ethnische Enklave locken. Als Anziehungspunkt für Gäste mit Sinn für Abenteuer, lädt das Wanderlust Besucher zu einer radikalen Hotel-Erfahrung ein.

Wanderlust liegt in einem alten Siedlungsgebiet, in dem indische Einwanderer seinerzeit Viehzucht betrieben haben. Das Gebäude, das in den 1920er Jahren als Hong Wen Schule startete, hat immer noch seine alte Fassade, die dem Hotel jetzt seinen besonderen Charme verleiht.

Zehn Minuten von der belebten Orchard Road und dem zentralen Businessdistrikt  entfernt, liegt das Wanderlust optimal für Erkundungsausflüge der Stadt. Loh Ilk Peng zu seiner Wahl des Ortes für das Wanderlust: "Ich habe Little India ausgewählt, weil dieses interessante und originelle Viertel noch bei weitem nicht die Aufmerksamkeit zukommt, die es eigentlich verdient hätte. Hier sind kaum nette Hotels oder Restaurants - das Viertel wird von den meisten Singapur-Besuchern gar nicht wahrgenommen. Selbst die meisten Singapurianer kennen Little India kaum. Ich möchte allen einen guten Grund geben mit dem Wanderlust, dieses kleine Juwel in der Stadt wiederzuentdecken."

Das viergeschossige Hotel hat 29 Räume, alle von Designstudios in Singapur gestaltet - Studio Asylum, Phunk Studio und fFurious gemeinsam mit dem Architekturbüro dp Architects. Wie die Namen der Studios sieht das Resultat aus - wild und auch ein bisschen durchgeknallt.

Kein Zimmer gleicht dem anderen, auch die vier Stockwerke sind total unterschiedlich gestaltet. Jedes Designstudio hatte die volle Freiheit, zu machen, was es wollte. So sind vier "laute" Themen entstanden: "Industrial Glam", "Eccentricity", "Is it just black and white?" und "Creature Comforts".

Alles in allem sicher eine Erfahrung der ganz anderen Art - knallig, poppig, bunt und schrill - und eine Attraktion mehr in der eh schon so attraktiven Stadt Singapur.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.