You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
BIG, Aarhus Harbor Bath

Wasser im öffentlichen Raum: Aarhus Harbor Bath von BIG

Das Element Wasser spielte in der Geschichte der Stadtplanung schon immer eine wichtige Rolle. Die ersten Städte entstanden in unmittelbarer Nähe zu offenen Wasserquellen. Menschen brauchten Wasser für viele Zwecke des täglichen Lebens und für zahlreiche Gewerbebereiche wäre der Handel und Transport von Waren ohne Wasserwege unausführbar gewesen. Darüber hinaus hatten öffentliche Wasserstellen in der Stadt auch eine wichtige soziale Funktion inne. So waren Brunnen und Badehäuser wichtige Treff- und Versammlungsorte des gesellschaftlichen Lebens. Es wundert daher nicht, dass Brunnenanlagen heute noch immer wichtige Sehenswürdigkeiten sind - man denke nur an die Fontana di Trevi in Rom. 

Allerdings haben nicht nur künstlich geschaffene Wasserstellen, sondern auch die natürlichen Gewässer stadtplanerische Relevanz. Das Projekt »Aarhus Harbor Bath« von BIG kombiniert Letzteres mit der sozialen Funktion öffentlicher Wasserstellen. Inmitten des Hafenviertels O4 von Aarhus entstand dabei eine 2600m2 große Schwimmlandschaft mit einem 50m langen Schwimmbecken, einem Kinderbad, einem runden Springerbecken als auch zwei sich unterhalb der Promenade und der Aussichtsplattform befindenden Saunen. 

Vor dem Hintergrund der historischen Bedeutung von Wasserstellen im städtebaulichen Kontext, macht sich BIG das gestalterische als auch das soziale Potential von Wasser zunutze, um die Erweiterung des öffentlichen Raumes in einer bisher von Industrieanlagen geprägten Gegend von Aarhus voranzutreiben. 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.