You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Johannes Kappler Architektur und Städtebau, Super Future Collective, Topotek 1, Konzertsaal Nürnberg

Wettbewerb entschieden: Neues Konzerthaus für Nürnberg

Der erste Preis für den Konzerthaus-Neubau in der Nähe der denkmalgeschützten Meistersingerhalle in Nürnberg ging an den Nürnberger Architekten Johannes Kappler in Arbeitsgemeinschaft mit Super Future Collective und Topotek 1. Der Siegerentwurf überzeugte die Jury durch seine prägnante Gestalt, bei der die »spezifische Symbolik des modernen Kulturbaus mit der städtebaulichen Qualität des Denkmals der Meistersingerhalle« in Verbindung treten, so der Architekt und Vorsitzender des Preisgerichts Amandus Sattler.

Der Wettbewerb wurde als ein offenes zweistufiges Verfahren im Oktober 2017 von der Stadt Nürnberg ausgelobt. Aus den 246 eingereichten Entwürfen wählte die Jury insgesamt 20 zur Weiterbearbeitung der zweiten Wettbewerbsphase. Etwa 60 Fach­- und Sachpreisrichter und Sachverständige – darunter auch der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder – berieten sich vier Tage lang, bevor die Entscheidung getroffen wurde. 

Der erstplatzierte Entwurf bezieht sich auf den Maßstab der Meistersingerhalle, indem der Sockel des Konzerthauses die bestehende Traufhöhe aufnimmt. Die Fertigstellung des Konzerthauses aus Naturstein, Holz und Glas ist im Sommer 2023 geplant. 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.