29.08.2006

5. Heidelberger Bauforum - Im Mittelpunkt der demographische Wandel


Das Heidelberger Bauforum, eine im Jahr 2002 ins Leben gerufene Initiative der HeidelbergCement AG, findet in diesem Jahr am 27. und 28. September in Leimen statt. Unter dem Titel "Die Alterspyramide: das Neubauprojekt - Schrumpfende Gesellschaften als neuer Markt der Bauwirtschaft" werden auf dem Kongress die strukturellen und wirtschaftlichen Folgen des demographischen Wandels sowie Chancen und Möglichkeiten aufgezeigt, die sich aus diesen Veränderungen ergeben.

In Deutschland wird sich das Verhältnis zwischen jüngeren und älteren Menschen in naher Zukunft drastisch verschieben. Nach aktuellen Berechnungen des statistischen Bundesamtes wird im Jahr 2050 die Hälfte der Bevölkerung älter als 48 Jahre sein – ein Drittel sogar älter als 60. Die schon heute sichtbaren radikalen Veränderungen der Gesellschaftsstrukturen und der Lebensstile verlangen ein neues Denken.

Ziel der Veranstaltung ist es, eine Plattform für den Dialog innerhalb der Bauwirtschaft zu schaffen und dem Gespräch der gesamten Branche mit der Öffentlichkeit neue Impulse zu geben. Vertreter aus Politik und Wirtschaft, aus Hochschulen, Verbänden und der Industrie sowie Planer und andere Bauschaffende sind eingeladen, gemeinsam einen Blick in die Lebenswelten der zukünftigen Gesellschaft zu werfen und entsprechende Handlungsfelder daraus abzuleiten.

Das umfangreiche Vortragsprogramm bildet die ganze Vielfalt des Themas ab. Highlight des ersten Tages im Vortragsblock „Die Lebenswelt kommender Jahrzehnte“ ist die Präsentation der Forschungsergebnisse des Projekts „Futuropolis: Die Stadt als Perspektive“, die Timon Beyes, Center for Social Enterprise, Universität St. Gallen erstmals der Öffentlichkeit vorstellen wird. Der zweite Teil des ersten Tages steht unter der Überschrift “Zukunftsaufgaben raumbezogener Politik und Planung” und beschäftigt sich unter anderem mit den Themen Infrastruktur und nachhaltiges Bauflächenmanagement.

Am zweiten Tag geht es vormittags um „Zukunftsoptionen der Bau- und Immobilienwirtschaft“. Beleuchtet werden hier unter anderem demographische Trends und die Wertentwicklung von Immobilien sowie die Auswirkungen von neuen Lebensstilen auf das Planen und Bauen von morgen. Die Vorträge des Nachmittags beschäftigen sich mit „Zukunftsfähigen Planungs- und Baukonzepten“.

Weitere detaillierte Informationen zum Kongress-Programm finden Sie unter www.heidelberger-bauforum.de
https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/d/e/detail-60jahre-Aisslinger-testmitbild-uebersichtsseite_3.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.