08.11.2006

Architektonischer Brückenschlag

Im badischen Neulußheim wurde 2005 ein neues evangelisches Gemeindezentrum gebaut. Ein neu gestalteter Kirchplatz verbindet den modernen Neubau mit der hundert Jahre alten neobarocken Kirche.

Planungsziel war: Gestaltung und Energieversorgung des Gebäudes sollten hohen ökonomischen wie ökologischen Ansprüchen genügen. Wie dies gelungen ist, dokumentiert jetzt energie-projekte.de.

Auf Wunsch der Kirchengemeinde sah das Energiekonzept für das Gemeindezentrum eine zukunftsweisende Energienversorgung vor - auf fossile Energieträger wie Öl und Gas sollte verzichtet werden. Zwei Wasser/Wasser-Wärmepumpen versorgen nun Gemeindezentrum und Kirche über eine Heizzentrale mit Wärme aus dem Grundwasser. Auf dem Dach sind 17 Photovoltaik-Module mit einer maximalen Leistung von 3.150 Wp installiert. Das Regenwasser wird in einer Zisterne gesammelt, um es anschließend z.B. als Toilettenwasser zu nutzen.
Die beiden Wasser/Wasser-Wärmepumpen nutzen das 8–12 °C warme Grundwasser aus zwei 15 m tiefen Saugbrunnen. Das Heizsystem der beiden Gebäude arbeitet monovalent, d.h. es kann den Heizwärmebedarf das gesamte Jahr hindurch ohne weite Wärmequellen decken. Durch die geringen Betriebskosten amortisiert sich die Wärmepumpen-Anlage im Gemeindezentrum innerhalb von ca. 6-8 Jahren und die in der Kirche nach ca. 9-10 Jahren.

Die Wärmeverteilung im Gemeindezentrum erfolgt über Fußbodenheizungen. In der Kirche wurde - um Alterungsprozessen und raumklimatischen Aspekten gerecht zu werden - ein speziell angefertigter Luft/Wasser-Wärmetauscher mit 80 kW Heizleistung eingebaut, der die komplette Jahresheizarbeit in der Kirche leistet. Ein Luft-Wasser-Register sorgt durch niedrige Temperaturen im Wasserregister für ein optimales Aufheizverhalten. Die Temperatur in der Kirche steigt pro Stunde um 1 °C mit einer stetigen Luftfeuchte von 45-70 %. Die Wärme gelangt durch eine knapp 80 Meter lange Fernleitung vom Gemeindehaus in die Pufferspeicher. Zur Kirchenheizung werden nur 50 °C Vorlauftemperatur benötigt.

www.energie-projekte.de
Unter www.energie-projekte.de finden sich neben Planungsinformationen sowie baulichen und energetischen Kennwerten vor allem aktuelle Betriebserfahrungen. Architekten und Planer präsentieren hier ihre besten Referenzen.
Nähere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Quelle: BINE >> BINE

Foto: Klafs

Foto: Klafs

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/k/l/klafs_Innensicht_mit_Fenster_quer_735_1.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.