30.10.2010

Brillante Wirkung beim Bodenbelag im Science Center Medizintechnik in Berlin

Das Science Center Medizintechnik der Otto Bock Healthcare GmbH, Weltmarktführer im Bereich Prothetik, entstand auf dem 850 m2 großen Grundstück zwischen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor in Berlin nach einem Entwurf des Berliner Architekturbüros Gnädinger Architekten. Gemeinsam mit dem Bauherrn, Otto Bock, und dem Berliner Mediengestaltungsbüro Art+Com entstand ein Gebäude, das unter dem Motto »Bewegung« steht. Dabei ist die weiße Aluminiumfassade ein markanter Blickfang. Im Gebäudeinneren kam in den Büros, Tagungs- und Konferenzräumen der Teppichboden »Silver Loop« von Object Carpet aus Antron® LumenaTM Carpet Fibre von Invista zum Einsatz.

Das Haus ist als Kommunikationsplattform für Menschen mit Handicap und als öffent­liche Bühne für Medizintechnik entworfen worden. Mit öffentlichen Ausstellungsebenen, Tagungs- und Konferenzräumen als Treffpunkt einer nationalen und internationalen Experten-Szene sowie dem Patienten vorbehaltenen obersten Geschoss erfüllt das Science Center die Aufgabe einer übergreifenden Dialogplattform. Die Funktionsflächen sind an der Peripherie und entlang der verglasten Hülle um einen zentralen Erschließungs- und Technikkern angeordnet. Durch diese Zonierung des Grundrisses mit einem windmühlartigen Erschließungssystem ermöglichte die Planung unterschiedliche Raumgrößen. Gleichzeitig ist dadurch eine raumtiefe Tageslichtversorgung mit einer hohen Aufenthalts- und Arbeitsqualität garantiert. Der Innenausbau wurde im Sinne des Auftraggebers konsequent minimalistisch gestaltet. Denn alle Oberflächen sind weiß, ebenso überwiegend auch die Möbel und Ausstellungsobjekte. Am Boden kam im Ausstellungsbereich silbergrauer Naturstein zum Einsatz. Für die Gestaltung der Bodenflächen in den Büros und Seminarräumen entschieden sich die Architekten für den Teppichboden »Silver Loop« vom Hersteller Object Carpet aus Denkendorf in der Nähe von Stuttgart.

Foto: diephotodesigner.de, Berlin

Ihren besonderen Glanzgrad erhält die hochflorige Objektschlinge durch den Einsatz von Antron Lumena Carpet Fibre, die bereits mit einem Metallic-Lüster spinngefärbt ist. Das bedeutet, dass die besonders stabilen Pigment-Farben während des Spinnprozesses in das Polyamid eingebaut werden. Das Garn lässt die Oberfläche je nach Lichteinfall hochglänzend, dezent metallisch oder matt erscheinen. Außerdem ist die spinngefärbte Faser besonders licht- und farbbeständig, sodass auch starke Sonneneinstrahlung die Optik des Teppichbodens wenig beeinträchtigen kann. Ein Aspekt, der in einem Gebäude wie dem Medical Science Center mit viel Glasarchitektur von besonderer Bedeutung ist. Ein weiterer wichtiger Aspekt, der für den textilen Belag sprach, war, durch den Teppichboden in den Kommunikationsräumen eine angenehme Raumakustik und Wohlfühlatmosphäre zu erreichen.

Der Teppichboden von Object Carpet soll sich neben den Design-Aspekten auch durch seine Funktionalität auszeichnen. Aus Antron Lumena Carpet Fibre mit Hohlfaserquerschnitt gefertigt, kann durch das Zusammenwirken von optimierter Lichtstreuung mit geringer und glatter Oberfläche die Reinigung und Pflege des Teppichbodens effizienter werden. Auch dieser Aspekt war bei der Auswahl zu bedenken, denn bei den zahlreichen Veranstaltungen ist der Boden einer hohen Beanspruchung ausgesetzt.

Foto: diephotodesigner.de, Berlin

Foto: diephotodesigner.de, Berlin

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/6/26889_416_200_102.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.