16.09.2009

Farbenvielfalt für klasssiche und trendige Böden

Linoleum ist noch immer der Lieblingsbodenbelag zahlreicher Architekten, Künstler und Designer. In der Linoleum-Kollektion »Global 3« von Forbo sind nun drei Produktlinien zu einer breiten Vielfalt an Farben und Dessins zusammengefasst. Die Kollektion orientiert sich an aktuellen Trends und Anforderungen und greift die gegenwärtige Tendenz in der Architektur, hin zu offenen, flexiblen und ökologisch-nachhaltigen Bauweisen auf. Sie zeigt die ganze Bandbreite an Materialmöglichkeiten und bietet eine breite Farbenvielfalt für klassische und trendige Farbgebungen. Mit 12 Strukturen und 164 Farben ist Global 3 die umfangreichste Linoleum-Kollektion von Forbo.

Darin finden sich innovative Produktlinien wie Artoleum Striato – ein Streifendesign – und Walton Cirrus – ein gewolkter Unibelag. Von klassisch marmoriert über puristisch einfarbig bis hin zu extravagant gemustert, der natürliche Bodenbelags-Klassiker Linoleum ist auch heute eine Inspirationsquelle für zahlreiche Anwendungen, in denen ein nachhaltiger und design-orientierter Bodenbelag gewünscht wird. Aus ökonomischer wie ökologischer Sicht zählt Linoleum als langlebiger, pflegeleichter Belag zu den favorisierten Bodenbelägen für viele Bauherren. Zudem werden an den Bodenbelag oft hohe Anforderungen gestellt, die über das übliche Anforderungsprofil hinausgehen. Das können z.B. Ableitfähigkeit, Trittschallverbesserung oder Begehkomfort sein. Auch hier bietet die Linoleum-Kollektion Global 3 ein ausgeweitetes Farbangebot an Spezialbelägen, die den gestiegenen technischen Ansprüchen an Funktionalität entsprechen.

In verschiedenen Bereichen ist darüber hinaus – je nach Nutzung des Bodenbelags – eine Verfugung der Linoleumbahnen empfehlenswert oder sogar vorgeschrieben. Verfugungen wirken vor allem bei gemusterten Strukturen oft störend, weil sie die Gesamtfläche optisch unterbrechen. Dafür bietet der Hersteller speziell entwickelte multicolorierte Schmelzdrähte an, die für mehrfarbige Beläge angeboten werden. Der Belag ist für beanspruchte Böden in Bildungseinrichtungen genau so geeignet wie für Verwaltungseinrichtungen, Krankenhäuser, Büros, öffentliche Gebäude, Freizeiteinrichtungen, Ladenlokale, Restaurants oder für den Wohnungsbau.

Durch eine umweltschonende, zukunftweisende Oberflächenvergütung wird die Wirtschaftlichkeit laut Hersteller entscheidend optimiert: mit einer eigens für das Material entwickelten Topshield-Vergütung bleiben die natürlichen Materialeigenschaften von Linoleum ebenso gewahrt wie die Farbwirkung und die Dauerhaftigkeit des Designs. Das wasser-basierte Finish soll zudem das Reinigungsverhalten verbessern und ist jederzeit einfach zu renovieren, was die Langlebigkeit des elastischen Bodenbelags sicherstellt. Alle Produkte der umfangreichen Kollektion werden deshalb mit diesem umweltfreundlichen Oberflächenschutz ausgestattet.

»The Dune House« in Thorpeness, England, by Jarmund Vigsnaes Architects. Photograph: Nils Petter Dale. Courtesy Jarmund Vigsnaes Architects

»The Dune House« in Thorpeness, England, by Jarmund Vigsnaes Architects. Photograph: Nils Petter Dale. Courtesy Jarmund Vigsnaes Architects

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/4/24395_391_200_135.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.