28.10.2010

In arktischer Umgebung

Während der graumsamen Hexenverfolgungen im späten 15. Jahrhundert wurden auch viele Frauen in Norwegen geächtet oder hingerichtet. Ihnen ist das »Memorial of Burning Witches« in Vardø gewidmet, dessen künstlerischer Entwurf von Louise Bourgeoise (u.a. 1999 mit dem »Praemium Imperiale«-Preis, der als Nobelpreis der Künste gilt, ausgezeichnet) stammt. Die Umsetzung erfolgte durch Peter Zumthor, der für die Realisierung des Membran-Tunnels mit Flontex zusammenarbeitete. Das Unternehmen unterstützte den Architekten und sein Team in Design, Stoffentwicklung, Detailausbildung und Entwicklung eines Musterbaus bis hin zur Montagebetreuung für dieses Projekt.

Um den arktischen Temperaturen, den statischen wie auch den Langzeitanforderungen zu genügen, wurde für Vardø ein besonders tragfähiges und schweres PTFE-Glasgewebe entwickelt. Der Textilschlauch ist auf der Innenseite schwarz beschichtet und verfügt über eine naturweiße Außenschicht. 19 formgenähte Einzelelemente sind kraftschlüssig mit Schürbund verbunden. Im Endzustand des Memorials gibt es 92 Fenster in lockerer Anordnung. Ein Licht und und ein bedrucktes Seidentuch gibt Auskunft über die jeweilige Anklage zum Hexenprozess und deren tragischem Ausgang.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/6/26870_398_200_102.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.