29.04.2009

Modulare Lüftungsanlage

Bei zentralen Lüftungsanlagen wird die Frischluft an der Fassade angesaugt, in die Wohnräume geleitet, durchströmt den Flur und wird schließlich über die Nutzräume wie Bad oder Küche abgesaugt und ins Freie geführt.

Neben diesen entscheidenden strömungstechnischen Vorteilen gegenüber dezentralen Geräten entfällt auch die potenzielle Geräuschbelästigung durch den Ventilator, der z. B. im Keller angeordnet werden kann. Das Zu- und Abluftsystem DeeFly besitzt zusätzlich eine Wärmerückgewinnung, die der warmen Abluft die Energie entzieht und sie an die frische Zuluft überträgt. Die Ausführung DeeFly 90 arbeitet mit einem Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauscher und ist aufgrund des hohen Wirkungsgrades von 90% förderfähig nach den KfW-Richtlinien. Durch den modularen Aufbau können Ventilator und Wärmetauscher in verschiedenen Räumen angeordnet werden. Das erleichtert nicht nur den Einbau in räumlich beengten Situationen, sondern bringt auch einen energetischen Vorteil: In Mehrfamilienhäusern kann jeder Wohnung ein eigenes Wärmetauscher-Modul zugeordnet werden. Dadurch gewinnt der, der mehr heizt, auch mehr Wärmeenergie zurück – ein Ansatz für »Energie-Gerechtigkeit«.

Treppen, Rampen, Aufzüge

ALDES Lufttechnik GmbH
Fanny-Zobel-Straße 5
12435 Berlin
Tel.: +49 30 5321900-0
Fax: +49 30 5321900-1
E-Mail: aldes@aldes.de
www.aldes.com

DeeFly Explosion

DeeFly kompakt

DeeFly Installation

»Konzept« Verdichtet wohnen

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/3/8/382_200_135.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.