07.09.2006

Niedersachsens Eishallen werden überprüft


Nach dem Einsturz der Eishalle im bayerischen Bad Reichenhall, bei dem im Januar 15 Menschen ums Leben gekommen waren, lässt Sozial- und Bauministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU) vor dem Winter alle Eishallen in Niedersachsen überprüfen.

„Die Sicherheit der Menschen muss immer das höchste Gut sein“, sagte die Ministerin gestern in Hannover. Die Kommunen sind nun angehalten, die Eigentümer der Hallen zur Überprüfung der Gebäude aufzufordern.
Gutachten hätten ergeben, dass Harnstoffharzkleber, wie sie in Bad Reichenhall verwendet wurden, bei hoher Luftfeuchtigkeit nach einiger Zeit Risse zeigen können. Dadurch verringere sich die Tragfähigkeit. Bei Eislaufhallen mit hölzernen Konstruktionen müsse man deshalb besonders auf die Verklebungen achten.
Die Baubehörden überprüfen auch die Standsicherheit von Supermärkten mit hölzernen Fachwerkträgern und größeren Stahlkonstruktionen.

Entnommen: ibr-online
Quelle: Ingenieurkammer Niedersachsen
https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/E/j/Ejot_crossfix_Ejot_PA20_3.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.