17.04.2007

Wiener "Gateway to Bratislava"


fasch & fuchs, Wien, Schiffsstation, azw

Das Architekturbüro fasch & fuchs aus Wien konnte sich bei dem Wettbewerb zur neuen Schiffsstation „Wien City“ gegen Namen wie Massimiliano Fuksas oder querkraft architekten durchsetzen. Der Wettbewerb wurde zu Beginn 2006 von der Ländenbetriebsgesellschaft Wiener Donauraum ausgelobt.

Die Schiffsstation Wien City wird als zentraler Abgang zu den Vorkaiflächen des Wiener Donaukanals und als eine Art „Gateway to Bratislava“ fungieren. Von hier aus besteigt man nicht nur die Rundfahrtsschiffe der DDSG Blue Danube, sondern auch das Schnellboot „Twin City Liner“, das seit Sommer 2006 zwischen Wien und Bratislava pendelt. Darüber hinaus wird das elegant über zwei Geschossflächen sehr hell und offen angelegte Bauwerk im ersten Wiener Gemeindebezirk Raum für Gastronomie, Handel, Ausstellungen und Veranstaltungen bieten. Weiter soll es als Informationsplattform für die vielfältigen Angebote der Partnerstadt Bratislava fungieren.

Eine Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten ist noch bis heute, 18. April 2007 in der Halle F3 des Architekturzentrums Wien zu sehen. >> mehr unter azw.at
https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/b/i/bild21_02_2.gif?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.