You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Cradle to Cradle – CO2 Neutral – Plus Energy – Low Tech – Recycling

6/2021

1961 wurde die Berliner Mauer gebaut und John F. Kennedy trat sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika an. Juri Ga­­garin flog als erster Mensch in den Weltraum. Und in München, im Süden der damaligen Bundesrepublik Deutschland, wurde Detail ge­­gründet. Für die Jubiläumsausgabe zum 60. Geburtstag unserer Zeitschrift haben wir uns aber statt einer nostalgischen Rückschau vorgenommen, die Ge­­genwart zu bilanzieren und in die Zukunft der Architektur zu blicken. Den Fahrplan dazu gab uns die drängende Frage nach dem Klimaschutz und den schwindenden Ressourcen vor. ­Welche Strategien und Konzepte haben Architektur und Bauwirtschaft, um dem Klimanotstand zu begegnen? Dazu blicken wir auf die Kreislaufwirtschaft im Bauwesen, zeigen konkrete Lösungen zur Reduktion von Emissionen, beschäftigen uns mit dem CO2-Fußabdruck von Gebäuden und ihren Lebenszyklen. Auf dem Flugplan des Jet Age vor 60 Jahren standen diese Themen noch nicht. Aber heute zweifelt niemand, dass die Architektur und das Bauwesen maßgeblich Verantwortung tragen für den Klimaschutz. Mit klugen Anwendungen und Konzepten können sie einen wichtigen Beitrag zu dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe leisten. Die Zukunft wird sich auch an den Entscheidungen messen lassen, die heute für jedes einzelne Gebäude getroffen werden.

Was also braucht es für einen konsequenten Systemwandel im Bauwesen? Die engagierten Vordenker unserer Interviews ziehen ein nüchternes Fazit, sie formulieren Visionen und Forderungen für politische Strategien. „Was tun gegen den Klimanotstand?“ fragen wir Michael Pawlyn von Architects Declare. Nora Sophie Griefahn von Cradle to Cradle (C2C) begründet, warum wir Bauen grundsätzlich neu denken müssen. Die Zukunft des Holzbaus zeichnet Hermann Kaufmann im Gespräch nach. Anders Lendager, ein Pionier des kreislauffähigen Bauens, konzentriert sich auf die urbanen Minen der Zukunft. Und Amandus Samsøe Sattler von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat klare Vorstellungen von den Maßnahmen, die für ein flächendeckendes Umdenken in der Architektur notwendig sind.

Dem Klimanotstand zu begegnen, ist ein gesellschaftlicher Kraftakt, und die Weichen dazu sind in der Architektur noch nicht gestellt. Doch es gibt heute schon Best Practice-Beispiele, die den Weg in die Zukunft vorwegnehmen. Heide Wessely hat unsere Auswahl vorbildlicher Projekte für das ­klimagerechte Bauen in dieser Ausgabe zusammen­gestellt. Unabhängig von ihrer Gebäudefunktion zeichnen sie sich durch bedacht geplante und ­nachhaltige Bauweisen aus. Das gilt für sortenrein konstruierte Bürogebäude ebenso wie für emissionsreduzierte Lowtech-Architektur. Außerdem dokumentieren wir aktuelle Beispiele von Cradle-to-Cradle- sowie Energie-Plus-Konzepten, die bis hin zur Materialwahl und den Details stringent realisiert sind und uns überzeugt haben. Sind klimagerechte Gebäude letztlich auch eine Frage der Haltung von Bauherren und Architekten? Das bestätigt der Süd­tiroler Architekt und Industriedesigner Matteo Thun in unserem Porträt. Im Sonderteil Interiors zeigen wir Ihnen außerdem die gekonnte Sanierung des Königlichen Museums der Schönen Künste in Antwerpen. Kaan Architecten machen den historischen Bestand aus dem 19. Jahrhundert zu einer wertvollen Ressource für ihre Neugestaltung der Innenräume.

Zum Geburtstag von Detail haben uns viele Grußbotschaften von Leserinnen, Architekten und Designern erreicht. Sie werfen einen Blick in die Zukunft, deren urbane Vision Jan Wurm von Arup in seinem Essay zur Biopolis vorstellt. Am 22. Juni vertiefen wir die Zukunftsstrategien für Städte in unserem digitalen Jubiläumskongress und freuen uns, wenn Sie dabei sind. Für Ihr Interesse an Detail und Ihre langjährige Treue bedanken wir uns mit einem Notizbuch, das der Abo-Auflage beiligt. Lassen Sie uns weiterhin gemeinsam dranbleiben, an den Konzepten zum Klimaschutz in der Architektur. 

Dieses Heft
DETAIL 6/2021
6/2021

Cradle to Cradle – CO2 Neutral – Plus Energy – Low Tech – Recycling

Inhalt (PDF)
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.