You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Konzept Wohnen im Alter

Das Durchschnittsalter in den westlichen Gesellschaften steigt stetig, bisweilen schneller als das gefühlte Alter des Einzelnen. Den vielfältigen Lebensentwürfen oftmals vitaler Senioren stehen zunehmend differenzierte Angebote für die altersgerechte Gestaltung des Wohnumfelds gegenüber. Wenn jedoch entsprechende Bauvorhaben das Label 50+ tragen, kollidiert mitunter die Strategie der Wohnungswirtschaft mit dem Selbstbild einer Zielgruppe, die zwar möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben, die Frage nach Alternativen aber eher verdrängen will.

Die Bandbreite der in DETAIL 9/2012 vorgestellten Projekte reicht vom Mehrgenerationenhaus mit Alten-WG und Familien-Maisonetten über die genossenschaftlich organisierte Hausgemeinschaft sowie Anlagen für ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter – bei Bedarf mit Pflege – bis zu Heimen, in denen Einrichtungen für Demenzpatienten einen immer größeren Raum einnehmen.

Heft im DETAIL online shop kaufen

Kurze Werbepause

Dieses Heft
DETAIL 9/2012

Konzept Wohnen im Alter

Inhalt (PDF)
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.