You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Sanierung, Umnutzung, Ergänzung

Schon immer war der Umgang mit dem Bestand Gegenstand kontroverser Diskussionen, jüngst rückten vor allem energetische Verbesserungen in den Fokus der Kritik. In Zeiten des Klimawandels sind diese größtenteils sicherlich notwendig, doch sollte es bei Sanierungen um mehr gehen als das bloße Erfüllen von Kennwerten.Im Spannungsfeld zwischen Identität und Kontinuität sowie unerwarteten Neuschöpfungen mit gekonnten Brüchen gilt es klug abzuwägen, mit Blick auf sinnliche Materialität und atmosphärische Zeitbezüge ebenso wie auf technisch und wirtschaftlich sinnvolle Konzepte.Am besten lässt sich dies mit gelungenen Beispielen illustrieren, von neuen Nutzungen im sanierten Bestand – ein Schlachthof wird zur Cinethek, eine Fabrikhalle zum kreativen Spielplatz für Ingenieure, eine Nachkriegsschule zur Baugruppe – bis zu überraschenden Neuinterpretationen von Wohnbauten, Universitätsgebäuden oder Museen.

Heft im DETAIL online shop kaufen

Kurze Werbepause

Dieses Heft
DETAIL 4/2013

Sanierung, Umnutzung, Ergänzung

Inhalt (PDF)
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.