You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Bauen im Bestand – ein ebenso reizvolles wie anspruchsvolles Thema – gewinnt im Hinblick auf die Nutzung räum­licher Ressourcen immer mehr an Bedeutung. Dabei ist das Spektrum der Bauaufgaben und architektonischen Strategien breit gefächert und reicht vom behutsamen Konservieren mit kaum sichtbaren Eingriffen über die Transformation und Neuinterpretation des Vorgefundenen bis hin zum selbstbewussten Nebeneinander.

So wurde eine frühere Scheune in Sachsen-Anhalt mit minimalen baulichen Veränderungen in ein Ferienhaus verwandelt, während sich bei der Fondazione Prada in Mailand Bestehendes und Hinzugefügtes vielschichtig überlagern. Das Potenzial leerstehender Gebäude und den spannungsvollen Dialog zwischen Alt und Neu zeigen unter anderem auch eine ehemalige Fabrikhalle in ­Reggio Emilia, die nun ein Ensemble aus Holzboxen für Forschungslabors beherbergt, und eine Lagerhalle in Berlin, die zu Loftbüros umgebaut wurde.

Heft im DETAIL online shop kaufen

Kurze Werbepause

Dieses Heft
DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Inhalt (PDF)
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.