You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Drei Lösungen für kleine Badezimmer

Kombinieren: Für alle, die auf nichts verzichten möchten
Badewanne oder Dusche in einem kleinen Bad - diese Frage stellt sich nicht, wenn man flexible Modellen von Duschfläche, Wanne und Waschtisch einsetzt. Badewannen mit abgerundeten Ecken sparen Platz. Ein Unterbau-Waschtisch lässt durch den der Freiraum darunter die Bodenfläche in kleinen Badezimmern größer wirken. Verstärkt wird dieser Effekt durch eine bodenebene Duschwanne, die fließend in den Badezimmerboden übergeht. (vgl. Abb. 1 und 2)

Optimieren: Für alle, die mehr Platz benötigen
Bei dieser platzsparenden Raumlösung erlaubt die Badewanne Baden und Duschen. Dank der Kombination von zwei Funktionen in einem Produkt entsteht mehr Bewegungsfläche und es bleibt ausreichend Platz für zwei Waschplätze. Diese Variante eignet sich vor allem dann, wenn das Bad häufig zu zweit genutzt wird. (vgl. Abb. 3 und 4)

Priorisieren: Für alle, denen das Duschen besonders wichtig ist
Wer gerne duscht, sollte seiner Vorliebe im Bad viel Platz geben. Bodenebene Duschwannen sind dabei die richtige Wahl. Große Formate bieten zudem viel Bewegungsfreiraum für ein komfortables Duscherlebnis. Eine flache Duschwanne öffnet den Raum zudem auch optisch. Ein Doppelwaschtisch bietet ausreichend Platz für zwei Waschplätze. Die Schiebetür sorgt bei dieser Lösung für zusätzliche Bewegungsfläche im Bad. (vgl. Abb. 5 und 6)

Weitere Informationen zum Einrichten kleiner Bäder erhalten Sie hier.

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.